Erdarbeiten Teil VII 13.05.2019

13.05.2019

…. und es ging Schlag auf Schlag weiter: Am folgenden Vormittag wurde der restliche Boden abgefahren und der Bagger gegen ein kleineres Modell getauscht. Als ich am Abend am Grundstück ankam, war nicht nur die kapilarbrechende Schotterschicht eingebracht, sondern auch schon die Schalung aufgebaut und die Sauberkeitsschicht eingebracht. Mit der Bewehrung dauerte es dann ein paar Tage, da wir hier einiges an Regen abbekommen haben. Leider sammelt sich das Regenwasser nun rund um die Bodenplatte, aber das war ja klar. Wir bauen ja nur wenige Zentimeter über dem massiven Fels.

Gestern Morgen war es dann soweit. Die Bodenplatte sollte gegossen werden. Das ging auch ohne Komplikationen von statten.

Vorab habe ich noch zwei Glücksbringer nach alter Tradition unter die Bewehrung gelegt. Ein norwegisches 1-Kronen-Stück von unserer Hochzeitsreise und der obligatorische Glückscent.

Unsere Glücksbringer (Quelle: S.Stein)
Man Kann schon die Position der Kelleraussenwand anhand der Bewehrung sehen (Quelle: S.Stein).
Die Kellerbodenplatte muss nun nur noch trocknen (Quelle: S.Stein)
Über eine Betonpumpe wir der WU-Beton eingebracht (Quelle: S.Stein)

Jetzt muss die Platte ein paar Tage trocknen, kann aber schon am nächsten Tage ausgeschalt werden.

Die Bodenplatte ist fertig (Quelle: S.Stein).

Für Mittwoch ist der Keller angekündigt.

220 total views, 1 views today