Bemusterungsprotokoll 13.04.2019

 

Nachdem die Bemusterung alles andere als angenehm war, haben wir mit Bangen auf das Bemusterungsprotokoll gewartet. Es kam gestern vorab per Email, und wir waren wirklich erleichtert ! Ein vollkommen neues Gefühl seit wir mit Schwörer bauen. Bis jetzt haben wir ja nur Ärger gehabt. Das Dokument ist mit 118 Seiten recht umfangreich und umfasst alle Details des Hauses. Dieses Wochenende werden wir Posten für Posten durchgehen und überprüfen. Grob überflogen haben wir es bereits und es sind mir nur ein paar Kleinigkeiten aufgefallen. Zum Beispiel wollen wir die Cospankissen für eine erhöhte Schalldämmung in Eigenleistung im OG einbringen und dafür separat angeliefert bekommen. Dieser Posten fehlte, ist aber nach Rücksprache mit der Bemusterungsdame für einen dreistelligen Betrag mit aufgenommen worden.

Doch unsere Hoffnung, einmal wieder ruhig schlafen zu können, ohne den nächsten großen Klopper untergeschoben zu bekommen, währte nur eine Nacht. Mit der Post kamen die Formulare für den Stromantrag und der Hinweis, dass die Anlieferung von Keller und Haus „unter erschwerten Bedingungen“ erfolgt. Kostet natürlich extra. Schlappe 6.ooo€. Warum ist uns völlig schleierhaft und eine Begründung oder Aufschlüsselung der Kosten fehlte auch. Die Straße ist breit genug, in jeder Neubausiedlung wäre weniger Rangierplatz. Theoretisch könnten sogar zwei LKWs nebeneinander vor unseren Haus parken. Mit dabei ein Auszug des Kleingedruckten des von uns im Januar letzten Jahres unterschriebenen Schwörervertrages. Darin sind wir einverstanden, etwaige Mehrkosten für erschwerte Bedingungen beim Aufstellen des Hauses zu tragen. Das das aber in die tausende Euro gehen kann, davon ist dort keine Rede. Da spielt Schwörer gezielt mit dem Kunden.

So einfach werden wir uns das aber nicht mehr gefallen lassen. Wir sind jetzt so oft innerhalb eines Jahres von Schwörer oder Schwörer-Subunternehmern übers Ohr gehauen worden, dass wir ab jetzt den Bauherrenschutzbund hinzuziehen. Mit der Transparenz nimmt man es bei Schwörer offenbar nicht so genau – ebensowenig mit den Kosten.

58 total views, 2 views today